22.05.2002 "Nordpolverdriftung" (Navigation)

Vermutlich im Jahr 2024 können wir endlich mal auf die Berücksichtigung der "Missweisung" verzichten; denn dann soll der magnetische und geografische Nordpol dicht beieinander liegen. Ab dann driftet er wieder ab in Richtung .... Süd, und zwar nicht zurück nach Kanada, wo er 1900 südlich der Baffin-Insel lag, sondern schnurstracks zur sibirischen Insel Sewernaja Semlja (nördlich der Taimyr-Halbinsel). Lt. Bericht der YACHT soll die Wandergeschwindigkeit des Nordpol zugenommen haben, von 10 km/J auf z.Z. ca. 50 km/J.

Quelle: YACHT, Nr. 11/02, S.10 - www.yacht.de