1.12.2004 Eis: Physik, Formen & Gefahren (Ausbildung)

 

In der YACHT berichten H.Behrbohm u. P.Schürmann in dem Beitrag:

 

„Kalte Gefahr“

 

über die zerstörerische Kraft des Eises. In einem extra Punkt ist Folgendes zum Thema „Physik, Formen & Gefahren“ des Eises zu lesen:

 

Risse treten auf, wenn Eisflächen auf Hindernisse treffen.

Faltungen entstehen, wenn sich die Eisdecke unter Druck wölbt und übereinander schiebt. … unten den Faltungen gefriert es nicht weiter.

Hebungen sind typisch für eine dünnere Kerneisdecke, die unter großer Oberflächenspannung steht. Diese wird abgebaut, indem das Eis nach oben ausweicht.

Eisgang tritt auf bei Tauwetter oder nach dem Eisbrechen.“

 

Quelle: YACHT, 25-26/04, S.53 – www.yacht.de