14.03.2005 GPS-Handgeräte und Küstenkanuwandern (Ausbildung)

 

Im SEEKAJAK berichtet Eckart Pfeffer in dem Beitrag:

 

„Kopfnuss für Seehund. Über den Einsatz von GPS-Handgeräten im Seekajak“

 

darüber, was alles zu bedenken ist, wenn man das GPS-Handgerät beim Küstenkanuwandern nutzen möchte. Folgendes wird u.a. hervorgehoben:

 

 

Braucht man zum Küstenkanuwandern ein GPS? Eckart Pfeffer meint zu Recht:

 

„Touren, die man nicht ohne GPS machen würde, sollte man auch mit GPS nicht machen!“

 

und weiter: „…. Nur wer sich in der Seekarte orientieren kann und die sichtbaren Objekte in der Meereslandschaft zu deuten weiß, wird auch aus dem schlau, was der elektronische Begleiter zu verraten hat.“

 

Quelle: SEEKAJAK, Nr. 95/05, S.16-17 – www.salzwasserunion.de