19.01.2006 Instrumentenlose Navigation über den Atlantik (Ausbildung)

 

In der YACHT berichten die beiden Franzosen Emmanuel & Maximilien Berque in dem Beitrag:

 

„Der Himmel weist den Weg“

 

wie sie in einem kleinen Auslegerkanu (6,50x0,80 m plus 2,80 m für den auf der Backbordseite liegenden Ausleger inkl. einer 1,70x0,40 m großen Sperrholzkoje) mit Luggersegeln ohne Kompass, ohne Karte & Seebücher, ohne GPS und ohne Sextant, d.h. allein mithilfe von Sonne und Sternen von der Kanaren-Insel Lanzarote ca. 3.000 km über den Atlantik gesegelt sind, dabei die ca. 3x10 km kleine Karibik-Insel La Désirade (nahe Guadeloupe) anpeilten und dort auch auf den Punkt genau nach 27 Tagen eintrafen.

 

Die folgenden Ausführungen sind von navigatorischem Interesse:

 

 

Quelle: YACHT, Nr. 2/06, S.40-48 – www.yacht.de

Link: www.sansboussole.com