05.10.2008 Hinauspaddeln durch die Brandung (Ausbildung)

 

Im SEA KAYAKER beschreibt J.R.Wilcox in einem Leserbrief, wie früher die Einheimischen in Südwest-Alaska mit ihren Seekajaks hinaus durch die Brandung paddelten:

 

 

D.h. bei entsprechend hoher Brandung versuchten die Eskimos nicht, mit voller Kraft durch die Brandung zu paddeln. Vielmehr kenterten sie, bevor ein Brecher sie erreichte, um dann nach dem Durchlaufen des Brechers wieder hochzurollen und anschließend sofort weiter zu paddeln. Ungünstigenfalls mussten sie unterwegs hinaus zur brandungsfreien Zone mehrmals kentern, um so die in mehreren Reihen einlaufenden Brecher unter Wasser „abzuwettern“.

 

Wie hoch die Brandung sein muss, um diese Taktik anzuwenden, ist schwer zu sagen. Spätestens wenn das mit dem kraftvollen Hinauspaddeln nicht klappt, weil die Brecher einen immer & immer wieder zurück an den Strand spülen bzw. rückwärts kerzen lassen, sollte man sich überlegen – sofern die Rolle „bombensicher“ (richtiger: „brechersicher“) ist – mal es mit dieser Eskimo-Taktik zu versuchen; denn ein gekentertes Seekajak wird nicht so leicht von einem einlaufenden Brecher mitgenommen, wie ein in Fahrt befindliches Seekajak.

 

Übrigens, diese Taktik lässt sich auch anwenden, wenn ein zu hoher Brecher seitlich angerauscht kommt. Bevor man sich von den Brecher unkontrolliert umschmeißen lässt, sollte man einfach vorher – hin zum oder weg vom Brecher - kentern und unter Wasser abwarten, bis der Brecher einen überspült und mitnimmt. Spätestens wenn der Brecher allmählich an Kraft verloren hat, d.h. spätestens dann, wenn der Brecher einen kaum noch mitnimmt, sollte man dann das Paddel an der Wellen-Luv-Seite ca. 90° zum Seekajak querlegen und sich am Paddel hochziehen. Der Schwung des Brechers und der damit verbundene Wasserdruck reichen aus, dass das Paddelblatt beim Hochrollen nicht Richtung Grund weggleiten, sondern dass man sich an ihm regelrecht wieder an die Wasseroberfläche hochziehen kann.

 

Text: U.Beier

Quelle: SEA KAYAKER, Nr. Oct. 2008, S.5 (Leserbrief) – www.seakayakermag.com

Link: Weitere Tipps zum Brandungspaddeln finden wir unter:

www.kanu.de/nuke/downloads/Brandungsfahren.pdf

www.kanu.de/nuke/downloads/Brandungstaktik.pdf

www.kanu.de/nuke/downloads/Brandungsuebungen-Starkwind.pdf