17.10.2009 „Päckchen-Transport“ – Rettung eines Schwimmers (Ausbildung)

 

Im Jahr 2001 erschien im SEA KAYAKER von Dennis Fortier ein Beitrag:

 

„The Swimmer’s Rescue and Transport“

 

auf dem aus gegebenem Anlass 8 Jahre später nochmals verwiesen wird:

 

=> www.seakayakermag.com/2001/01Dec/rescue1.htm

 

Ja, wie retten wir z.B. einen Kanuten, der nach einer Kenterung sein Seekajak verloren hat?

 

Nun, wir könnten ihn auffordern, sich auf das Achterdeck unseres Kajaks zu legen. Leider kann das je nach Bootsabmessung und –volumen eine sehr kipplige und für den „Kenterbruder“ nasse & kalte Angelegenheit werden.

 

Deshalb schlägt Dennis Fortier vor:

 

 

Damit auf diese Rettungsmöglichkeit zurückgegriffen werden kann, empfiehlt es sich, griffbereit ein entsprechendes Band mit z.B. Karabiner bzw. Steckschnalle zu lagern. Ich selber führe seit Jahren auf dem Vorderdeck ein solches schon fest montiertes Band mit. Habe es jedoch noch niemals benötigt.

 

Text: Udo Beier

Quelle: SEA KAYAKER, Nr. Dec. 2001, S.45-48

www.seakayakermag.com/2001/01Dec/rescue1.htm