11.10.2012 Ups! Freya’s & Peter’s 295. Fahrtentag (Ausbildung)

 

Eigentlich war der Donnerstag, der 12. Oktober 2012, der ideale Paddeltag für Freya Hoffmeister & Co. Er begann um 7.10 Uhr und endete um 17.20 Uhr. Bei recht ruhiger See konnte auf „Tempo“ (max. 8 km/h) gepaddelt und „Strecke“ (knapp 60 km) gemacht werden. Gestartet wurde von der Caleta Arenas aus und angelandet in einer kleinen Bucht der Punta Chomache. Eigentlich war es geplant, in die geschützte Bucht des nächsten Ortes zu paddeln, da „lachte“ sie nur wenige Kilometer vorher ein kleiner Sandstrand an, der zwischen einer Felsdurchfahrt so verlockend heraus schaute, dass sie beschlossen, stattdessen dort anzulanden und ihr Nachtlager aufzuschlagen:

 

è http://freyahoffmeister.com/2012/10/12/thu-1110-2012-day-295/

 

Der Strand hatte jedoch einen „Haken“; denn er lag am Ende eines Felskorridors. Bevor sie anlanden konnten, mussten sie eine nur 3-4 m breite Felsdurchfahrt passieren, durch die auch die letzten schwachen Ausläufer der Dünung schwappten:

 

https://picasaweb.google.com/112133179186774955122/SouthAmericaSection2Stage9Chile6AntofagastaArica#5799103880733804066

 

Aber das sah nicht weiter schwierig aus, zumindest nicht für jene, die es bislang gewohnt waren, durch 1-2 Meter hohe Brandung anzulanden:

 

 

 

Bei einem PE-Seekajak hätte wohl Freya die Ruhe weg gehabt und wenigstens ein Schnappschuss von diesem „Brückenschlag“ gemacht. So aber eilte sie über die Felsen zu Hilfe, wartete die nächst höhere Welle ab und beförderte Peter’s Bug wieder zurück ins Wasser. Nach zwei, drei Paddelschlägen landete er dann schließlich sicher an.

 

Ja, aus Schaden wir man klug:

 

https://picasaweb.google.com/112133179186774955122/SouthAmericaSection2Stage9Chile6AntofagastaArica#5799103884845719714

 

… und aus möglichen Schäden natürlich auch (z.B. Löcher im Bug- Heckbereich bzw. Abbruch der ungeschützt im Heck befindlichen Flossensteueranlage) auch! Das „Dumme“ daran ist nur, das man immer erst nach dem Schaden klüger wird. Natürlich kann man auch aus den Schäden Dritter lernen – das ist genau der Grund, warum ich hier auf diese Schadensmöglichkeit hinweise – aber von wem können denn Freya & Peter noch etwas lernen? Etwa von der Bugsierschifffahrt?

 

https://picasaweb.google.com/112133179186774955122/SouthAmericaSection2Stage9Chile6AntofagastaArica#5799106548554870242

 

Text: U.Beier