04.04.2013 Treideln im Watt: Lust oder Last? (Ausbildung)

 

Wer auf die Nordsee hinaus paddeln will, muss schon – sofern er sich nicht von der Nordsee überraschen lassen will – etwas rechnen können:

 

 

Nun, um letzteres genau zu bestimmen, benötigen wir den Gezeitenkalender, eine Seekarte und die Fähigkeit, mit Hilfe der „12er-Regel“ den Wasserstand über den von uns zu befahrenen Wattflächen prognostizieren zu können.

 

Dazu habe ich einen Beitrag geschrieben:

 

Aktueller Wasserstand nach „12er-Regel“

Berechnungstabellen – Erläuterungen - Kritik

 

der für 2013 aktualisiert wurde.

 

Viel Spaß beim Rechnen … aber wer auch nicht rechnet, kommt auf seine Kosten; denn über trockengefallene Wattflächen treideln zu müssen, ist ein Erlebnis, das eine Nordseetour prägt und das keiner nachher mehr missen möchte … sofern er seine Tour nicht vorzeitig abbrechen muss!

 

Text: U.B.

Link: www.kanu.de/nuke/downloads/12er-Regel.pdf