27.02.2015 DerDeep Diggity Dig“-Steuerschlag (Ausbildung)

 

Gemeint ist mit DDD ein „hoher Stützschlag mit Steuerwirkung“, der es einem ermöglicht, z.B. bei entsprechenden Strömungsbedingungen (è Kehrwasser) blitzschnell eine scharfe Kurve zu paddeln.

 

Demonstriert wird dieser Steuerschlag von Leo Sommé in dem Beitrag:

 

Learn the fastest turning stroke

https://www.youtube.com/watch?v=04zk817tbQI#t=64 (Adventure Kayak TV)

 

Für WW-Paddler ist sowas „tägliches Brot“, für KK-Wanderer ist es eine Paddeltechnik, die einem hilft, nicht nur die Stabilitätsgrenzen seines Seekajak genauer zu erfühlen, sondern auch im Notfall eine rasche und deutliche Kursänderung vorzunehmen, um z.B. beim Surfen einem Mitpaddler oder Hindernis (Felsen) auszuweichen bzw. um zurück zu einem achteraus gekenterten Kameraden zu eilen und ihm die „Eskimorettung“ so rechtzeitig anzubieten, dass er seine Sitzluke nicht verlassen muss:

 

https://www.youtube.com/watch?v=j9iU3xG7Kio (Sea Kayaking Cornwall)

 

Übrigens, wem der hohe Stützschlag zu „tief“ angesetzt ist, der kann natürlich auch versuchen, mit Hilfe eines „flachen Stütz-Steuerschlags“ die Kurve einzuleiten:

 

https://www.youtube.com/watch?v=kEO9JPwPkTQ (Canoe + Kayak)

 

Siehe im Folgenden auch die Variante einer Art „Wrigg-Steuerschlag“:

 

https://www.youtube.com/watch?v=sBVh6LquFYU (Bodyboatblade)

 

oder den „Bug-Ruder-Schlag“:

 

https://www.youtube.com/watch?v=rClVBZyKeOw (Sea Kayaking Cornwall)

 

Hinweis: U.Beier