27.03.2002 Neuer Reißverschluss für Trockenanzüge (Ausrüstung)

In der YACHT wird berichtet, dass die Firma DRY FASHION einen neuartigen Reißverschluss für seine Trockenanzüge verwendet. Der Reißverschluss ist statt bis auf 0,2 Bar nun bis auf 0,4 Bar wasserdicht und hält folglich den Druck von 4 m Wassertiefe aus. Er soll nicht mehr so steif und sperrig, deutlich leichter, sehr flexibel und nicht mehr pflegebedürftig (kein Wachsen bzw. Fetten) sein. "Seine Basis besteht aus neoprenbeschichteten Polyester, in das der Spiralreißverschluss aus Kunststoff eingelassen ist. Die Dichtungslippen sind sehr nahe an den Rändern platziert. Dadurch werden sie nach dem Verschließen so fest aneinander gepresst, dass sie sich auch durch gewaltsames Verbiegen oder Knicken des Verschlusses nicht öffnen können." Zusätzlich werden auch spezielle Manschettengrößen für dünne und dicke Hälse, Handgelenke oder Fußfesseln angeboten sowie eine Latex-Manschettenabdeckung, einen Herren-Reißverschluss ("Pinkler"), Latexfüßlinge, ein verstellbarer Latex-Halsabschluss, Knie- und Gesäßverstärkung und integrierte Hosenträger mit Latztasche.

Ja, wenn es wirklich zutrifft, dass dieser neue Reißverschluss bis 4 m wasserdicht ist, sollte es sich z.B. Zölzer überlegen, bei seinen teuren Fototaschen den bislang verwendeten, sehr verschleißempfindlichen, wasserdichten Reißverschluss durch diesen neuen zu ersetzen.

Quelle: YACHT, Nr. 07/02, S.96 - www.yacht.de

Beschaffungsquelle: DRY FASHION, 25469 Halstenbek, Luruper Weg 34, Tel. 04101/41249