26.02.2003 CO2-Patronen für Rettungswesten und Lufttransport (Ausrüstung)

In der YACHT wird darüber berichtet, dass es teilweise Schwierigkeiten beim Transport von Rettungswesten per Flugzeug gibt, und zwar wegen der dazugehörigen CO2-Patronen. Die YACHT schreibt dazu: "Es handele sich um Einzelfälle, in denen Bodenpersonal nicht erfahren sei im Umgang mit den Patronen. Dringend erforderlich ist in jedem Fall die Anmeldung der Rettungsweste bei der Flugbuchung, teilweise auch das Vorzeigen der Weste beim Einchecken. Denn nur in Verbindung mit einer Weste ist der Transport der Patronen erlaubt.

Die folgenden Airlines sehen die folgenden Mitnahmemöglichkeiten (H=Handgepäck; L=Laderaum) vor, wobei die Airlines mindestens 2 Patronen je Weste erlauben:

Air Berlin (H o. L),
Air France (L),
Augsburg Airlines H o. L): Beim Check-In deklarieren,
Croatia Airline (L): Patronen getrennt von Weste verpacken,
Hapag Lloyd (L): Beim Check-In vorzeigen,
LTU (H o. L): Beim Buchen anmelden,
Lufthansa (L),
Thomas Cook (H o. L): Beim Buchen anmelden.

Quelle: YACHT, Nr. 5/03, S.12 - www.yacht.de