24.01.2005 Reflexfolie (Ausrüstung)

 

3M bietet für die Schifffahrt zugelassene Reflexfolie (weiß aufleuchtend) an. In der Zwischenzeit wird diese Reflextechnologie nicht nur bei Rettungswestenn, sondern auch im Textilbrereich verwendet, damit die Träger von Bekleidung bzw. Schuhen bei Dunkelheit gesehen werden können, wenn sie z.B. von einem Auto- bzw. Suchscheinwerfer angestrahlt werden.

 

Wer nun sein Seekajak so ausstatten möchte, dass es bei Dunkelheit, wenn es von einem Suchscheinwerfern angestrahlt wird, aufleuchtet, d.h. den Leuchtstrahl wieder reflektiert:

 

 

der kann auf diese 3M-Folie zurückgreifen. Segelfachgeschäft führen diese Folie als Meterware (ca. 6 cm breit) bzw. als Patches (ca. 6x10 cm). Man sollte das Seekajak so mit der Reflexfolie bekleben, dass das Seekajak sowohl von oben als auch von der Seite (und zwar jeweils am Bug und Heck) beim Anleuchten sichtbar wird.

 

Auf was aber greift man zurück, wenn man eine farbige Reflexfolie haben möchte. Z.B. empfiehlt es sich, die Paddelblätter z.B. mit einer breiteren Reflexfolie zu bekleben, die gelb oder orange-farbig ist, und so nicht nur nachts, sondern auch tagsüber bei Helligkeit weithin sichtbar ist. Wer z.B. seine - immer mehr üblich werdenden schwarzen - Paddelblätter persönlich mit gelber Signalfarbe anstreicht/besprayt, hat das Problem, dass diese Farbe nur tagsüber richtig gesehen wird. In Anbetracht dessen, das es meist die gelben Paddelblätter sind, die als erstes von einem Küstenkanuwanderer gesehen werden, und dass man erst viel später dann das Kajak bzw. den Fahrer erkennt, sollte man sich wirklich überlegen, auf solche signalfarbige Reflexfolien zurückzugreifen.

 

Im SEEKAJAKFORUM.de weist Stefan auf die Firma Dinovation hin, die 1,22 x 1,00 m große Stücke als retroreflektierende Folie in den verschiedensten Farben (weiß, gelb, orange, rot, blaut u.a.) und in zwei Qualitäten anbietet. Der Preis liegt je nach Qualität bei ca. 18,- bzw. 20,- €

 

Bezug: Dinovation GmbH, 21540 Dormagen -  www.dinovation.de