14.03.2005 Handfunkgerät contra Handy (Ausrüstung)

 

Im SEEKAJAK nimmt Ulrich Reiter im Rahmen seines Beitrages:

 

„DGzRS? Kenn’ ich! Oder doch nicht?“

 

Stellung zum Thema Handfunkgerät oder Handy:

 

„Natürlich ist ein Handy besser als gar nichts, aber die Experten der DGzRS warnen ausdrücklich davor, sich allein auf das Handy zu verlassen, denn:

  • die Abdeckung in den Funkzellen ist nicht zuverlässig gewährleistet;
  • den Notruf hört nur der Angerufene,
  • ein Handy ist nicht anzupeilen.

 

Ein Notruf über UKW Kanal 16 eines Handfunkgerätes hat folgende Vorteile:

  • Funktionsfähigkeit unabhängig von der Betriebsbereitschaft eines Mobilfunknetzes,
  • alle Schiffe im Umkreis hören den Notruf,
  • ein Seefunkgerät kann vom Seenotkreuzer und vom Helikopter angepeilt werden, d.h. auch im dicksten Nebel und ohne GPS wird der Sender gefunden.

 

Quelle: SEEKAJAK, Nr. 95/05, S.12-14, hier: S.13 – www.salzwasserunion.de