30.03.2005 Wasserdichte Ferngläser (Ausrüstung)

 

In der Zeitschrift SEGELN bringt G.Sinschek in dem Beitrag:

 

„Klare Sicht? 17 Ferngläser im Test“

 

einen Testbericht 4 spritzwassergeschützte und 13 wasserdichte Ferngläser. Von den wassserdichten Gläsern werden empfohlen:

 

124 m Gesichtsfeld auf 1.000 m,

durchschnittlicher Lichtdurchgangswert: 79,91 % (max. 86,37 %)

 

130 m Gesichtsfeld auf 1.000 m,

durchschnittlicher Lichtdurchgangswert: 87,56 % (max. 97,72 %)

 

Anmerkung: Einst hatte ich ein Steiner-Glas (7x50). Bei Seegang konnte ich es jedoch auf dem Wasser nicht richtig nutzen. Erstens war es unhandlich groß, sodass ich das Glas nicht gern unterwegs im Seekajak um den Hals trug oder auf Deck verstaute. Zweitens wurde die Wackelei im Seekajak durch das Glas subjektiv um das 7-fache vergrößert, sodass ich große Probleme hatte, ein Ziel (z.B. Tonne) zu identifizieren. Drittens blieb es bei häufiger Nutzung unterwegs auf dem Wasser nicht aus, dass die vorderen und hinteren Gläser allmählich durch Wassertropfen verschmutzten und somit die Durchsicht erschwerten. Insbesondere als Brillenträger litt ich darunter, da ja auch zusätzlich noch meine Brillengläser durch Wasser- und Schweißtropfen verschmutzt waren. Übrigens, der Austausch des 7x50 Glases durch ein handlicheres 6x30 Glas brachte keine wesentliche Verbesserung. (U.B.)

 

Quelle: SEGELN, Nr. 4/05, S.30-35 – www.segelnmagazin.de