16.04.2005 Ventura: neuer Einer von Francesconi (Ausrüstung)

 

Francesconi-Seekajaks wurden 1994 von Kanu-Outdoor übernommen, aber dennoch in Italien weiter produziert. Neben den beiden Einer-Modellen:

 

Volumen: 350 Liter (= 60/200/90 Liter);

Sitzluke: 93x45 cm;

Abschottung: 2-fach mit 1 rund und 1 ovalen finnischen Lukendeckel.

Steuer: Flip-off-Steuerblatt;

 

Volumen: 360 Liter (= 60/210/90 Liter);

Sitzluke: 93x45 cm;

Abschottung: 2-fach mit 1 rund und 1 ovalen finnischen Lukendeckel.

Steuer: Flip-off-Steuerblatt;

 

ist nun ein weiteres Einer-Seekajak dazugekommen:

 

Volumen: 400 Liter (= 75/220/105 Liter)

Sitzluke: 93x45 cm;

Abschottung: 3-fach mit 1 ovalen und 2 runden finnischen Lukendeckeln

Steuer: Flip-Off-Steuerblatt

 

Der Ventura soll auch geeignete sein für Leute mit Schuhgröße 46+.

 

Zu bemängeln an den Francesconi-Seekajaks ist, dass sie alle:

 

Problem:

(a)   Schwierigkeiten mit der Kartenarbeit;

(b)   zu große Spritzdecke, die beim Wiedereinstieg hinderlich ist;

(c)   fehlende Integration eines Kompasses;

(d)   fehlende Integration einer Handlenzpumpe;

(e)   fehlende verstellbare Schenkelstützen, die für einen optimaleren Schenkelhalt sorgen können.

Problem: Schwierigkeiten, das vollgelaufene Cockpit schnell genug zu lenzen.

Problem: auf diese Weise wird den „kurzbeinigen“ Kanutinnen und Kanuten verwehrt, durch die Verschiebung der Schottwand Richtung Sitz, das Gepäckvolumen im Bugstauraum zu erhöhen und das Cockpitvolumen zu vermindern.

Dabei wäre es so „einfach“, serienmäßig wenigstens 3 Frontschottwände für unterschiedliche Beinlängen anzubieten und dem Kunden als Ausstattungsoption anzubieten.

 

Link: www.kanu-out-door.com