23.08.2005 Effizientes Trinken unterwegs (Ausrüstung)

 

Wer unterwegs auf dem Meer mit seinem Seekajak schneller vorankommen will, sollte nicht allein auf ein schnelles Kajak setzen, sondern u.a. an den folgenden „Schrauben“ drehen:

 

 

Der letzte Punkt wird in KANU MAGAZIN angesprochen, jedoch mehr unter dem Aspekt der „Bequemlichkeit“ als unter dem Aspekt, dass derjenige, der sich schneller versorgen, hier: Trinken, kann, auch schneller vorankommen kann.

 

Stephan Glocker stellt in dem Beitrag:

 

„Camelbak & Co. – Ein geiler Sack auch für Paddler“

 

einen Trinksack vor, den nicht nur Fußwanderer, sondern auch Wasserwanderer nutzen können. Der Sack wird am besten auf dem Ackterdeck oder unter Deck verstaut, nicht jedoch - wie St.Glocker empfiehlt - auf dem Rücken, da dies nicht nur die Rolle wesentlich erschwert, sondern u.U. auch das Kajak kippliger werden lässt. Der Trinkschlauch wird in Höhe der Brust irgendwo an der Schwimmweste so befestigt, dass wir ohne einen Handgriff zu tätigen bzw. ohne das Paddel lange weglegen zu müssen, trinken können. Der Vorteil: Da wir weniger Zeit zum Trinken verlieren, trinken wir häufiger. Dadurch bleiben wir länger leistungsfähig und kommen schneller voran.

 

Vorgestellt wird das folgende Modell:

 

Preis: ca. 30,- bzw. 37,- Euro

Besonderheit: Weite Öffnung zum besseren Trocknen und Reinigen; bakterienhemmende Beschichtung;

Zusatzausrüstung: Isolierbeutel;

 

Im GLOBETROTTER-Katalog werden weitere solcher Trinksystem angeboten:

 

Preis: ca. 20,- bzw. 25,- Euro

Besonderheit: Big Zip hat weite Öffnung zum besseren Trocknen und Reinigen;

 

Preis: ca. 20,- bis 25,- Euro

Besonderheit: Weite Öffnung zum besseren Trocknen und Reinigen;

Zusatzausrüstung: Thermo Bag; Reinigungsbürste für Trinkwasserschlauch;

 

Preis: ca. 15,- Euro

Besonderheit: Schlauch lässt sich an vielen Getränkeflaschen mit Schraubverschluss befestigen.

 

Das Problem dieser Trinksysteme war bislang, dass sie nach Verwendung nicht so leicht zu reinigen und zu trocknen waren. Die Hersteller oben haben wohl darauf eine Antwort gefunden. Ansonsten empfiehlt St.Glocker, Flaschen mit zu kleinen Öffnungen mit Gebissreiniger-Tabletten zu reinigen.

 

Text: U.Beier

Quelle: KANU MAGAZIN, Nr. 5/05, S.55 – www.kanumagazin.de

Bezug: z.B. www.globetrotter.de