20.06.2007 UKW-Handys (Ausrüstung)

 

In der Zeitschrift SEGELN berichtet M.Bohmann in dem Beitrag:

 

„Small Talk: 10 UKW-Handys im Test“

 

über die Qualität diverser UKW-Handsprechfunkgeräte. Empfehlen werden u.a  insbesondere jene Geräte mit Lithium-Ionen-(LI)-Akkus; da diese fast keine Selbstentladung haben.

 

Die folgenden 4 Geräte waren „wasserdicht“ (auf 1 m 30 Min. lang) und schnitten mindestens mit „gut“ ab:

 

301g, 140x52x35mm, 2.000 mAH LI-Akku, max. 6,46 Watt Sendeleistung; „sehr gut“;

è www.eissing.com

 

286g, 151x62x45mm, 980 mAH LI-Akku, max. 5,25 Watt Sendeleistung; „gut“;

è www.eissing.com

 

426g, 110x65x35mm, 850 mAH LI-Akku, max. 4,37 Watt Sendeleistung; „sehr gut“;

è www.stabo.de

 

423g, 160x62x50mm, 1.300 mAH Nickel-Metall-Hydrid-Akku, max. 4,79 Watt; „gut“.

è www.stabo.de

 

Quelle: SEGELN, Nr. 7/07, S.30-35 – www.segelnmagazin.de

Links:

Harms,Chr.: Funk oder Handy im Seenotfall?

aus: Seekajak 105/07, S.22-23 – www.salzwasserunion.de

è www.kuestenkanuwandern.de/aktuell.html > Infos v. 10.03.07 (Ausrüstung)

Beier,U.: Seenotfallmeldung über UKW-Sprechfunk

è www.kuestenkanuwandern.de/aktuell.html > Info v. 8.06.05 (Ausbildung)

è www.kanu.de/nuke/downloads/Mayday.pdf