01.07.2008 Notruf per Handy (Ausrüstung)

 

In KANU SPORT arbeitet Jutta Kaiser in dem Beitrag:

 

„Praxistipp: Notruf – Mehr Sicherheit am Wasser mit dem Mobiltelefon“

 

die Bedeutung des Handys beim Absetzen eine Notrufes heraus. Einige Punkte sind besonders Wert, hier hervorgehoben zu werden:

 

1)      Wo geschah es?

2)      Was geschah?

3)      Wie viele Verletzte gibt es?

4)      Welche Art der Verletzung?

5)      Wer meldet den Notfall?

6)      Warten auf Rückfragen?

 

Weiter Punkte sind noch nachzutragen:

 

a)      dass wegen der wasserdichten Verpackung das Handy nicht sofort angeschaltet werden kann,

b)      dass wegen des Geräusches, das von Wind, Welle und Strömung verursacht wird, der Empfänger nicht gehört werden kann,

c)      bzw. dass wegen des Sonnenlichts das Display nicht abgelesen werden kann.

 

Quelle: KANU SPORT, Nr. 7/08, S.26-27 – www.kanu.de

Vgl. auch: KANU SPORT; Nr. 2/07

Link:

www.kanu.de/nuke/downloads/Mayday.pdf

www.kanu.de/nuke/downloads/Signalmittel-Uebersicht.pdf

www.kanu.de/nuke/downloads/Seenot-Signalmittel.pdf

www.kanu.de/nuke/downloads/Nicosignal.pdf

www.kanu.de/nuke/downloads/Seenotbaken.pdf

www.kanu.de/nuke/downloads/Seenotsender-ACR.pdf