18.10.2011 Paddeln bei Minus-Temperaturen (Ausrüstung)

 

Im SEEKAJAK berichtet Markus Ziebell in dem Beitrag:

 

„Unternehmung Sonne wenden 2010“

 

über eine Tour mit ein paar Mitpaddlern von Norddeich hinaus zu den ostfriesischen Inseln mit bis zu -12° C. Mit folgenden Problemen wurden sie dabei konfrontiert:

 

 

Die dritte Nacht wurde nicht mehr im Zelt, sondern – wohl auch wegen des mangelnden Trinkwassers - in einem Haus verbracht und die Rücktour zum Festland erfolgte wegen der ungünstigen Eis- und Wetterlage per Fähre.

 

Ob bei solchen Temperaturen die Lenzpumpe verstopfte bzw. einfror oder das Skeg bzw. der Kabelzug zum Skeg festfror, darüber wurde nicht berichtet.

 

Zusammenfassung: U.Beier

Quelle: SEEKAJAK, Nr. 127/11, S.29-31 – www.salzwasserunion.de