15.06.2006 140 Jahre DGzRS (Geschichte)

 

Vor 140 Jahren, am 29. Mai 1986, wurde in Kiel die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) gegründet. Rund 72.000 Menschen konnten in dieser Zeit gerettet werden. Aus diesem Anlass gibt es in Bremen, dem heutigen Sitz der DGzRS, eine Ausstellung mit dem Titel:

 

„Aus Sturm und Not“ (29.05 bis. 3.10.06)

im Focke-Museum. Es handelt sich um die erste große kulturgeschichtliche Ausstellung zur Geschichte und Gegenwart der Seenotrettung in Deutschland. In den Ausstellungsräumen werden spannende Inszenierungen die Entwicklung der deutschen Seenotrettung, ihre Methoden, Geräte und Boote und die Geschichte der DGzRS als Organisation von der Gründung bis heute zeigen. Dabei wird eine Vielzahl von Objekten zu sehen sein: Wrackteile, Plakate und Rettungsmittel der DGzRS, der silberne Tafelaufsatz in Form eines Ruderrettungsbootes aus dem Haus Seefahrt in Bremen, viele Modelle von Seenotrettungsbooten aus der Vergangenheit und der Gegenwart. Filme, Hördokumente und PC-Stationen bereichern die Präsentation der Originalobjekte.

Daneben wird auch die künstlerische Auseinandersetzung mit der Seenot und dem Schiffbruch gezeigt. Zahlreiche Ölgemälde zu diesem Thema aus dem 18. bis 20. Jahrhundert kommen als Leihgaben aus ganz Deutschland ins Focke-Museum.

Eine besondere Attraktion der Ausstellung ist ein interaktiver elektronischer Simulator: Von einem nachgebauten Fahrstand eines Rettungskreuzers aus werden die Besucher auf einer Großleinwand einen Rettungseinsatz im 3D-Format in Echtzeit individuell steuern können.

Im Park des Museums werden Originalrettungsboote aus verschiedenen Jahrzehnten zu sehen sein. Aus Norderney kommt das Ruderrettungsboot „Fürst Bismarck“ aus den 1890er Jahren ins Focke-Museum. Weitere Seenotrettungsboote aus den 1940er und 1970er Jahren werden dem Park des Museums einen maritimen Charakter verleihen.

Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Konzerten, Modellbauvorführungen, Lesungen, Filmen und Vorträgen wird die Ausstellung begleiten.

Ort:

Focke-Museum, Bremer Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte

28213 Bremen, Schwachhauser Heerstr. 240

Link: www.focke-museum.de/sonderausstellung.htm