30.07.2003 Trinken beim Paddeln: 10 Tipps (Gesundheit)

Bei sommerlichen Temperaturen rinnt der Schweiß Insbesondere wer entlang der Küste paddelt, ist der Sonne fast schutzlos ausgeliefert ist. Im Folgenden werden ein bei Ratschläge erteilt und Hinweise gegeben, die es zu bedenken gilt:

Aber man sollte auch nicht mit zu nasser Unterwäsche paddeln; denn die nasse Bekleidung trägt zur Auskühlung des Unterleibs aus, regt dadurch die Nierenproduktion an und wirkt so harntreibend, d.h. führt auf diese Weise zu einem zusätzlichen Verlust an Flüssigkeit.

Übrigens, über 50-Jährige benötigen noch mehr Flüssigkeit, da ihre Nierenleistung schwächer wird.

Bei ca. 1,5 Liter Flüssigkeitsverlust soll z.B. die Ausdauerleistung um über 20 % zurückgehen und bei 3 - 4 Liter um ca. 50 %. Irgendwann verliert dann der Körper die Fähigkeit zum Schwitzen. Die Körperwärme kann nicht mehr ausgeglichen werden. Ein "Hitzschlag" ist die Folge.

Natürlich ist es auch förderlich, nebenbei Obst bzw. Gemüse (z.B. Gurken, Tomaten, Paprika) zu essen. Und nach einer Tour können abends mit einer fettarmen Fleisch-/Gemüsebrühe zusätzlich Mineralstoffverluste ersetzt werden.