11.06.2002 Strömungsverhältnisse in der Deutschen Bucht (Revier)

Oder: Wie bastle ich mir einen eigenen "Stromatlas"? (Navigation)

Wer Genaueres über die Strömungen in der Deutschen Bucht erfahren möchte, kauft sich am Besten die folgende Broschüre (DIN A3-Format):

"Der Küstennahe Gezeitenstrom in der Deutschen Bucht",

hrsg. vom Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH), 1992 (29 S.).

Wem dieser Stromatlas zu groß ist, kann ihn per Fotokopie auf DIN A6-Format verkleinern. ... und wem beides zu teuer bzw. aufwändig ist, der kann über die Homepage des BSH:

www.bsh.de

die aktuellen Strömungsdaten im Stundentakt für 2 Tage (48 Std. - heute und morgen) abrufen. Auf diese Weise kann man sich einen eigenen Stromatlas zusammenstellen. Empfehlenswert ist es dabei, sich beim Abrufen der Daten jenen Zeitraum auszusuchen, wenn gerade die Mittzeiten und nicht die Springzeiten bzw. Nippzeiten vorherrschen. (Hinweis: Die Mittzeit liegt übrigens immer in der Mitte der Zeit zwischen Neu- bzw. Vollmond und dem ersten bzw. letztem Viertel der Mondphase und erfasst einen Zeitraum von 3 bis 4 Tagen.). Sucht man sich dann auch noch einen Tag aus, wenn in Helgoland das Hochwasser (HW) zur vollen Stunde eintritt, dann ist der selbst gebastelte Stromatlas praktisch mit den Daten der offiziellen BSH-Broschüre vergleichbar.

Für das Küstenkanuwandern ist es empfehlenswert, jeweils die stündlichen Werte der insgesamt 6 Kartenausschnitte der Deutschen Bucht aufzurufen:

www.bsh.de/aktdat/modell/stroemungen/kartedb.htm

Klickt man dann jeweils einen der 6 Kartenausschnitte an, erhält man sehr präziise Kartenübersichten von:

  1. dänisches Wattenmeer (Mündung Varde A - List/Sylt)

(Hinweis: Dieser Abschnitt ist nicht im deutschen Stromatlas enthalten!)

  1. nordfriesisches Wattenmeer (Römö (Süd) - St.Peter-Ording)
  2. engere deutsche Bucht (St.Peter-Ording - Mündungstrichter Elbe - Helgoland - Spiekeroog)
  3. Wesermündung (Spieka-Neufeld - Mündungsbereich Weser - Jadebusen - Wangerooge)
  4. östl. ostfriesisches Wattenmeer (Mellum - Helgoland -Norderney (Ost))
  5. westl. ostfriesisches Wattenmeer (Baltrum (West) - Borkum).

Druckt man dann insgesamt die 12 Seiten aus, die 6 Std. vor bis 6 Std. nach Hochwasser Helgoland liegen, hat man anschließend etwas in der Hand, das den Anforderungen des Küstenkanuwanderns voll genügen wird.

Link:

www.bsh.de > Geh zu: Strömungsvorausberechnungen > Dt. Bucht > Ausschnitte (stdl.)