24.01.2002 Newsletter "Wattereport" (Natur)

Die Januar-Ausgabe des WATTREPORTs, hrsg. von der SCHUTZSTATION WATTENMEER, ist online abrufbar:

wattenmeer.shnetz.de/wattreport0102.pdf

U.a. werden folgende Themen angesprochen:

(hier: westlich von Friedrichskoog)

Auszug: "Die meisten Nordsee-Pottwalstrandungen der letzten 500 Jahre fanden in den vergangenen 15 Jahren statt, daher muss die Ursachenforschung verstärkt auf die in der nördlichen Nordsee installierte moderne Öl- und Gas-Industrie, sowie auf militärische Einrichtungen ausgerichtet sein, die mit akustischen Unterwasserversuchen das Ortungssystem der Wale schädigen könnten.")

(hier: westlich von Amrum)

Von 21 neugeborenen Kegelrobben im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer in der Saison 01/02 überlebten bislang 18, was einer Verdopplung der Geburtenrate gegenüber dem Beobachtungszeitraum 88/89 entspricht.

Hinweis: Der WATTREPORT kann mit einer Mail mit dem Wort SUBSCRIBE im Betreff an mail to:wattreport@gmx.de abonniert werden.

Organisation. SCHUTZSTATION WATTENMEER: www.schutzstation-wattenmeer.de