01.06.2003 Küstenseeschwalbe (Natur)

Wenn die ersten Seeschwalbenrufe an der Küste zu hören sind, hat eindeutig der Frühling begonnen. Schon Ende März können Brand- und Flussseeschwalbe auftauchen. Um den 15 April herum erscheint dann der spektakulärste Langstreckenzieher unter den Seevögeln: die Küstenseeschwalbe (Sterna paradisaea) auf ihrem Weg von der Antarktis nach Grönland - oder vielleicht auch "nur" nach Hallig Hooge.

Ein weißer Seevogel mit tief gegabeltem Schwanz und schwarzer Kopfkappe muss eine Seeschwalbe sein. Sind Beine und Schnabel rot, handelt es sich um eine unserer beiden häufigsten Arten, die Fluss- oder die Küstenseeschwalbe. Die Unterscheidung der beiden Arten erfordert jedoch sehr viel Übung: Die Küstenseeschwalbe hat einheitlich helle Schwingenspitzen mit einem feinen dunklen Hinterrand. Bei Flussseeschwalben sind die 4-6 äußersten Schwungfedern dunkler grau und der dunkle Rand ist weniger deutlich. Außerdem sind bei der Küstenseeschwalbe Beine und Schnabel kürzer, die Schwanzspieße länger und - meist - der Schnabel röter (demgegenüber hat der rote Schnabel der Flussseeschwalbe eine schwarze Spitze). Schauen Sie mal hin.

Hätten Sie gedacht, dass ...

... der halligfriesische Name "Bigger/Baker" sich von "picken/klopfen" ableitet, weil die Art auf Eiersammler so wütend losgeht, dass nur ein hochgehaltener Stock oder ein Eimer auf dem Kopf gegen blutende Pickwunden schützte?

... bei der Brutplatz suche die Küstenseeschwalben - wie alle Seeschwalben - sehr empfindlich auf Störungen reagieren? Während der Futtersuche lassen sie sich jedoch kaum von den Sportbootfahrern stören; denn manchmal suchen sie nur wenige Meter neben den Boot stoßtauchend nach Nahrung. (Ergänzung durch U.B.).

... bei der Balz ein Fisch als "Hochzeitsgeschenk" übergeben wird, was einzelne Männchen verleitet, die weibliche Bettelstellung einzunehmen, um von einem anderen den Fisch zu ergaunern?

... die Küstenseeschwalbe das Lebewesen ist, das am längsten pro Jahr das Tageslicht sieht? Im Nordsommer nördlich des Polarkreises scheint den ganzen Tag die Sonne, nach der Äquatorqueruing im Südpolarsommer auch wieder.

... Küstenseeschwalben nicht nur quer über den Atlantik nach Südamerika ziehen können, sondern wahrscheinlich teilweise die Antarktis umrunden, ehe sie wieder gen Norden wandern?

... Seeschwalbenschwanzfedern um 1900 als Hutschmuck so beliebt waren, dass man ganze Brutkolonien mit Netzen fing und rupfte, was einen massiven Bestandseinbruch verursachte?

... der Bestand im Wattenmeer derzeit zunimmt.

Wo sind Küstenseeschwalben zu finden?

Fast überall - außer in Australien. Die Art ist der Vogel mit dem weltweit längsten Zugweg von etwa 18.000 km. Ihre Brutgebiete liegen rund um die Arktis, im Wattenmeer ist bereits der Südrand ihrer Verbreituing erreicht. Die Überwinterungsgebiete sind im Südpolarmeer, wohin die Vögel entlang des ostatlantischen und des ostpazifischen Zugweges ziehen.

Die Brut der Seeschwalbe findet auf küstennahen kurzrasigen oder sandigen Böden in Kolonien mit anderen Seeschwalben oder Möwen statt. In die Nestmulde werden meist drei Eier gelegt, die ebenso wie die Küken mit aggressiven Sturzflügen und Schnabelhieben gegen Angreifer verteidigt werden. Die Nahrung besteht aus Kleinfischen und Garnelen und wird stoßtauchend erbeutet. Schon Ende Juni sind die Jungen flügge, Ende August beginnt die jährliche Weltreise zum Südpolarmeer.

Text: R.Borcherding

Quelle: WATTREPORT, Nr. 4/03 - www.schutzstation-wattenmeer.de