03.11.2003 Verlandet der Jadebusen (Natur)

 

Im DNR-Deutschland-Rundbrief wird darüber berichtet, dass eine aktuelle Studie des WWF „zu dem Ergebniss gekommen ist, dass der Bau eines Tiefwasserhafens bei Wilhelmshaven („JadeWeserPort“) zu einer Verlandung des Jadebusens führen könnte – mit fatalen ökologischen und ökonomischen Folgen. Neben der Bedrohung vieler bereits auf der Roten Liste stehenden Vogelarten könne es durch die Verschlechterung des Sauerstoffangebots und die Freisetzung von Schadstoffen in die Jade zu einer Schädigung der Kleinstlebewesen kommen. Die Folge wäre eine Störung wertvoller und seltener Biotope, die für das ökologische Gleichgewicht unverzichtbar seien. … Für den möglichen Alternativstandort Cuxhaven sieht die WWF-Studie vergleichbare ökologische und ökonomische Folgen nicht im selben Umfang. Dort müsste in einer ohnehin schon stärker veränderten Natur weniger gebaut werden. Aus wirtschaftlicher Sicht sprächen geringere Kosten und eine verkehrsgünstige Lage für Cuxhaven. …“

 

Quelle: DNR Deutschland-Rundbrief, Nr. 09/03, S.34 – www.dnr.de