30.08.2005 Boddenschutz an der Ostsee auf 750 km² (Natur)

 

Der WWF informiert in eine Presse-Info über Folgendes:

 

„Das sensible Meeresgebiet Strelasund/Zudar südlich der Insel Rügen wird künftig durch eine freiwillige Vereinbarung geschützt. Darauf einigten sich Umweltminister Prof. Wolfgang Methling, lokale Angel- und Wassersportvereinen und der WWF am Montag im Yachtclub Strelasund. Sie unterzeichneten eine gemeinsame Vereinbarung mit dem Titel „Naturschutz, Wassersport und Angeln im Bereich Strelasund/Zudar“. Das Abkommen komplettiert eine Reihe von Vereinbarungen für vier Teilbereiche im Gebiet Greifswalder Bodden und Strelasund. Damit ist das Gewässer auf seiner Gesamtfläche von 750 km² geschützt.

 

Den Rahmen für das Übereinkommen bildet die freiwillige Vereinbarung für das Gesamtgebiet Greifswalder Bodden und Strelasund, die im Februar vergangenen Jahres mit den Wassersport- und Angelverbänden des Landes geschlossen wurde.

 

Der Strelasund ist Teil des europäischen ökologischen Netzes „Natura 2000“. „Die Region ist ein wichtiger Rastplatz für Zugvögel“, erläutert Cathrin Münster vom WWF-Projektbüro Ostsee. Die Vereinbarung regelt das Befahren der Wasserflächen so, dass den Bedürfnissen von Naturschutz und Nutzern gleichermaßen Rechnung getragen wird. Dabei galt den Buchten und Wieken besonderes Augenmerk. Das Abkommen wurde innerhalb von zwei Jahren erarbeitet, über 20 Vereine waren daran beteiligt.

 

Cathrin Münster dankte allen Beteiligten für ihr Durchhaltevermögen, denn am Strelasund war lange und kontrovers verhandelt worden. „Jetzt werden wir daran gemessen, ob die Vereinbarungen auch eingehalten werden“, sagte sie und kündigte hierzu die Einrichtung einer ehrenamtlichen Gebietsbetreuung an. In Kürze werden ein Faltblatt sowie ein Poster zum Thema erscheinen, um besonders auch auswärtige und unorganisierte Wassersportler und Angler über die Vereinbarungen zu informieren.“

 

Link:

www.wwf.de/presse/pressearchiv/artikel/02645/

www.wassersport-im-bodden.de/v2/index.php

vgl. zu bisher getroffenen Vereinbarungen auch:

www.kanu.de/nuke/downloads/Befahrung-Greifswalder-Bodden-und-Strelasund.pdf

www.kanu.de/nuke/downloads/Befahrung-Usedom-und-Ruegen.pdf