16.04.2006 20 Jahre Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer (Natur)

 

Der Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer feiert sein 20-jähriges Jubiläum. 1986 wurde er gegründet, damit diese unverwechselbare Natur und dieser einzigartige Lebensraum auch für zukünftige Generationen erhalten bleibt und nicht nur von uns, sondern auch von unseren Kindern, Enkeln und Urenkel erlebt werden kann. Da diese Natur sich nur mit Menschen schützen lässt, die den Wert dieser Landschaft schätzen, ist es wichtig, Menschen in dieses Ökosystem hineinzulassen, damit sie es lieben lernen und nicht ausgeschlossen werden.

 

Dieser Aussage des niedersächsischen Umweltministers H.-H. Sander kann nicht widersprochen werden; denn trotz der fast unzähligen Vogel- und Robbenschutzgebiete – insgesamt werden im Rahmen der Novellierung der „Befahrensverordnung Nordsee“ zwischen Emden und Cuxhaven über 50 solcher Gebiete geplant, die nicht mehr befahren werden sollen -  haben wir Küstenkanu- bzw. Inselwanderinnen und –wanderer doch immer noch genug Raum, das Wattenmeer und seine Inseln großräumig erleben zu dürfen. D.h. wir können von jedem Hafen entlang des Festlands aus – wenn auch nicht kreuz & quer - z.B. zu jeder Ostfriesischen Insel paddeln. Und wenn wir erst einmal dort angekommen sind, stehen uns nicht nur viele Wege auf der Insel offen, um die Inselnatur erleben zu können, sondern es ist uns auch möglich jede Insel mit unseren Seekajaks zu umrunden, sofern der Wind, der Seegang, die Temperaturen und die Gezeiten es erlauben. Dabei gibt es entlang der Seeseite kaum Begrenzungen zu beachten, wohl aber auf der Wattseite. Letzteres ist aber nicht so gravierend für uns, da uns wenigstens ein Wattfahrwasser zur Verfügung steht, um die Wattfläche zu überfahren.

 

Am Wochenende des 8. und 9. Juli 2006 feiert der Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer in Neßmersiel sein 20-jähriges Bestehen.

 

Das Motto lautet:

 

 

Westlich der Hafeneinfahrt von Neßmersiel (idealer Ausgangspunkt für Küstenkanuwanderungen Richtung Baltrum, aber auch Norderney und Langeoog) wird auf dem dortigen Festgelände ein „Marktplatz zum Nationalpark“ errichtet. Dort präsentieren Vertreter des Küstenschutzes, der Fischerei, des Wassersportes, der Naturschutzverbände, des Tourismus, von Forschungseinrichtungen und viele andere Gruppen ihre Aktivitäten im Nationalpark gemeinsam mit der Nationalparkverwaltung.

 

Wer sich vorab über diesen Nationalpark informieren möchte, kann sich bei der Nationalparkverwaltung in 26382 Wilhelmshaven, Virchowstr. 1

( eMail: poststelle@nlpv-wattenmeer.niedersachsen.de )

die 2005 herausgegebene 52-seitige Broschüre „Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer“ bestellen: Sie enthält Infos über den Wandel der Landschaft, Gezeiten, Watt, Sand, Pflanzen, Bodentiere, Vögel, Seehunde u.v.a.m. wie z.B. auch eine Übersichtskarte des Nationalparks der von Borkum bis nach Cuxhaven reicht.

 

Text: U.Beier – www.kanu.de/kueste/