03.06.2006 Kegelrobbenzählung Nordsee (Natur)

 

In den NATIONALPARK NACHRICHTEN des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer wird darüber berichtete, dass bei einer Befliegung am 7.4.06 insgesamt 115 Kegelrobben gezählt wurden. 94 Tiere davon lagen auf dem Jungnamensand vor Amrum. Die nächste große Kegelrobbenkolonie gibt es auf der Helgoländer Düneninsel, wo etwa ebenso viele Tiere wie im Nationalpark des schleswig-holsteinischen Wattenmeeres leben.

 

Damit haben sich im letzten Jahrzehnt die Kegelrobbenbestände verdoppelt. Übrigens, im Mittelalter waren die Tiere im Wattenmeer zahlreicher als Seehunde. Möglicherweise wurde ihnen damals ihre geringe Scheu gegenüber dem Menschen zum Verhängnis; denn sie waren leichter zu erlegen als Seehunde.

 

Quelle: NATIONALPARK NACHRICHTEN – Informationsblatt aus dem NP Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer (April-Mai 2006) – www.wattenmeer-nationalpark.de

Link: http://www.natur-lexikon.com/Texte/MZ/001/00091-Kegelrobbe/MZ00091-Kegelrobbe.html