13.02.2002 Tahiti (Französisch-Polynesien) (Revier)

In der Zeitschrift YACHT berichtet Harald Mertes in dem Beitrag "Der Traum vom Paradies. Tahiti. Blaue Lagunen, bunte Korallenriffe, weiße, einsame Strände" von einem Revier im Pazifik, welches sicherlich nicht nur für Segler interessant sein dürfte.

Die Inseln Tupai, Maupiti, Bora Bora, Tahaa, Raiatea und Huahine gehören zur Gruppe der Gesellschaftsinseln. Sie liegen alle in Sichtweite voneinander. Navigatorisch stellt das Revier keine allzu großen Anforderungen. Wichtig ist einzig, stets einen großen Sicherheitsabstand zu den Riffen zu halten und beim Ein- und Auslaufen in eine Lagune bzw. aus ihr hinaus die Tidenströme zu berücksichtigen. April bis Juni sind die besten Monate für einen Törn. Dann weht ein leichter Passat aus Ost. Von Juli bis August sind Regen und reichlich Wind aus Südost angesagt. September und Oktober bieten mäßige Ostwinde. Ende Oktober beginnt die Regenzeit. Sie dauert bis März. Zudem besteht in dieser Zeit die Gefahr von Wirbelstürmen!

Quelle: YACHT, 4/02, S.26-35

www.yacht.de