19.07.2002 Tourentipp: Ise- & Roskildefjord (DK) (Revier/Ausland)

In der YACHT berichtet J.Helm in dem Beitrag "Im Land der Wikinger" über das geschützte Fahrtengebiet im Norden der dänischen Insel Seeland, dem Roskildefjord, der ein Nebenarm des Isefjords ist.

Wer nicht den Roskildefjord "rauf & runter" paddeln möchte, könnte:

  1. schon am Ostufer des Isefjord einsetzen, z.B.:

und dann den Isefjord "rauf" und den Roskildefjord "runter" paddeln und zwar bis:

  1. Gershöj (Westufer).

Einen Zwischenstopp könnte man einlegen z.B.

  1. bei der Einmündung des Roskildefjord in den Isefjord, z.B.
  1. bei der Einmündung des Isefjord in den Kattegat, und zwar:
  1. am Ende des Roskildefjords, und zwar:

Übrigens, die Landpassage von Gershöj zurück zum Startort könnte z.B. per Taxi zurückgelegt werden. Als Karten genügen für solche Küstenkanuwanderungen - wie überall entlang der Ostsee- und Kattegatküste topographische Karten.

Quelle: YACHT, Nr. 15/02, S.34-39 - www.yacht.de

Weitere Literatur: J.Werner, Dänemark 2, 6. Aufl. 2001, S.177-201.

topographische Karten: Danmark (1:50.000), Nr. 1513-IV + 1514-III

Detaillierter Tourenbericht auf der Homepage des Hamburger Kanu-Verband e.V.:

www.hamburger-kanu-verband.de > "Küstenkanuwandern" > "Touren"

Text: Udo Beier