15.08.2002 Mariager Fjord (Jütland/DK) (Revier/Ausland)

In der YACHT stellt J.Helm in dem Beitrag "Salz und Rosen" das in Nordjütland liegende und in den Kattegat fließende Gewässer vor. Der "Mariager Fjord gräbt sich tief ins Land. An seinen Ufern Wikingerburgen, Salzstöcke und Blumendörfer."

Strömung: Zwischen Als Odde (Mündung in den Kattegat) und Hadsund läuft bei ruhigem Wetter bis zu 2 kn, an stürmischen Westwindtagen bis zu 4 kn Strom.

Literatur: J.Werner, Törnführer Dänemark 1

Quelle: YACHT, Nr.17/02, S.40-45 - www.yacht.de

Anmerkung: Für Küstenkanuwanderer bietet sich eine 3-4 tägige Tour an, die zunächst im südlich gelegenen Randers Fjord beginnt, und zwar im Ort Randers, und dann bis zur Einmündung des Fjords zum Kattegat führt (ca. 33 km). Den Kattegat geht es anschließend ca. 13 km entlang der Küste bis zur Mündung des Mariager Fjord. Dort paddelt man dann bis zum Ende des Fjords nach Hobro (ca. 41 km). Mit der Eisenbahn geht es am Ende in 20 Minuten wieder zurück nach Randers. Als Karten bieten sich topographische Karten an, und zwar 3 Karten im Maßstab 1:50.000: Nr. 1315 IV, Nr. 1316 III, Nr. 1216 II. Notfalls reichen auch die folgenden Shell-General-Karten von Dänemark aus: Nr. 1 (Nordjütland) und Nr. 2 (Mitteljütland) aus. Übrigens, bei meiner Tour lief zufälligerweise zunächst das Wasser aus dem Randers Fjord hinaus und später in den Mariager Fjord hinein. U.B.