05.02.2002 Bylot Island / Kanada (Revier/Ausland)

In KANU-SPORT berichtet Rotraut Kahl in dem Beitrag "Rund um Bylot. Mit dem Faltboot in die kanadische Arktis" über eine im Gegensatz zu einem Jahr vorher geglückten, da eisfreien Umrundung der im Norden von Baffin Island liegenden Bylot Island (inkl. Kurzinfos und Kartenskizze). Gestartet wurde zu der ca. 600 - 700 km langen Umrundung in Pond Inlet.

Klima: "Kajaktouren in diesen Breiten sind schwer zu planen. Wegen der hohen Breitengrade kommen als Reiseziel nur die Monate Juli und August in Frage. Aber selbst dann kann man nicht sicher sein, die Gewässer eisfrei vorzufinden. Man sollte immer genügend Kartenmaterial mitführen, um bei der Wahl einer Route flexibel zu sein. Neben diesem Problem ist man häufig Gefahren ausgesetzt. Die Kaps warten mit kabbeligem Wasser auf, sodass man mitunter besser nachts paddelt. Erfahrungsgemäß ist die See dann ruhiger. Von den Bergen wehen häufig starke Fallwinde, die schnell ein Boot zum Kentern bringen. Schon für manch einen Paddler endete der Versucht einer Umrundung Bylots mit einer Kenterung. Es waren in den zurückliegenden Jahren einige ums Leben gekommen."

Ausrüstung: "Da in diesem Gebiet häufig Eisbären anzutreffen sind, muss unbedingt ein Gewehr großen Kalibers mitgeführt werden. Ein Gewehr zu leihen ist äußerst schwierig wegen entsprechender Gesetze, sodass es besser ist, dieses mitzubringen. Darüber hinaus sollte man einen "Bärenzaun" mit einer Alarmanlage mitführen. Im Nordosten Bylots, am Lancaster-Sund, muss man mit Walrossen rechnen. Einem aggressiven Walross ist man als Paddler ziemlich hilflos ausgeliefert. Ein EPIRB im Boot vermindert das Risiko im Notfall. So kann man über Satelliten Hilfe im Notfall anfordern. Trockenanzüge gehören zur selbstverständlichen Ausstattung in arktischen Regionen. Das gesamte Essen muss mitgeführt werden, da es auf Bylot keine Möglichkeit gibt, Proviant nachzubekommen. Die Insel ist absolut menschenleer." (Übrigens, der Startort Pond Inlet hat zwei Supermärkte, die alles bieten, was man für 4 - 5 Wochen Paddelei benötigt. Die Preis sind jedoch "gepfeffert".

Quelle: KANU-SPORT, Nr. 2/03, S.4-10 - www.kanu.de