24.09.2003 British Virgin Islands (Karibik) (Revier/Ausland)

In der YACHT berichtet M.Müller in dem Beitrag:

"Land ohne Sorgen"

über die über eine Länge von knapp 30 sm sich erstreckene Inselkette der British Virgin Islands. Die Entfernung zwischen den bis zu 60 Inseln sind gering, und der zentrale Bereich des Reviers, der Sir Francis Drake Channel, ist vor dem Seegang des Atlantiks geschützt. Das "Inselreich" bezeichnet sich selber als die kleinen Geheimnisse der Natur ("Nature's little secrets") - und will dies auch bleiben. Insgesamt sind schon elf Nationalparks geschaffen.

Für die Einreise ist ein Unterkunftsnachweis erforderlich. Insofern bietet sich das Revier u.U. zum Küstenkanuwandern nur dann an, wenn man von seinem Quartier aus Touren unternimmt.

Übrigens, die Wassertemperaturen liegen stets über 25° Celsius und die Tagestemperaturen bei 30° Celsius. Im Februar und März regnet es durchschnittlich 17-18 Tage und im Oktober bis Januar 21-23 Tage. Daten über die Zeit von Juni bis September fehlen. Diese Zeit zählt zur Nebensaison.

Quelle: YACHT, Nr. 20/03, S.30-37 - www.yacht.de

Literatur: B.Bartholmes: Seglen in der Karibik (Bd. 3) (Ed. Maritim)

Link: www.britishvirginislands.de