05.03.2004 Vancouver Island (Revier/Ausland)

 

In KANU SPORT berichtet Olaf Hagelstein in dem Beitrag:

 

„Zwischen Land und Meer. Kanada vor den Coast Mountains“

(mit Kurzinfos über Anreise, Reiseverlauf, Verproviantierung, Landschaft, Gefahren, Gezeitentabellen und Klima)

 

über eine 330 km lange Rundtour ab Malcolm Island über Cormorant Channel, Blackfiishsound, Knight Inlet, Tribune Channel, Kingcome Inlet, Sutlej Channel, Wells Passage, Grappler Sound, Sutlej Channel, Fife Sound, Salmonchannel/Queen Charlotte Strait, Arrow Pasage, Beware Passage,Baronet Passage, Parson Bay, Blackfishsound, Weynton Passage und Cormorant Channel.

 

Zur Landschaft ist Folgendes zu lesen:

 

„Die Hänge der Inlet (Fjorde) sind bis hinunter zur Hochwassergrenze stark bewaldet, und auch die Zeltmöglichkeiten im inneren Teil werden seltener. Zelten ist dann nur noch im Hochwald, zwischen uralten Thuja möglich. Schwierig ist es nur, durch das Gewirr von Efeu und Buschwerk dorthin zu gelangen. Spannender und abwechslungsreicher fanden wir den vorgelagerten Schärengarten – auch wegen der besseren Zeltmöglichkeiten. Im mittleren Teil, etwas einfacher wegen der fehlenden Brandung, gab es damit überhaupt keine Probleme.

Auf der Festlandseite sind die wenigen Plätze, wo man zelten kann, auch bei Grizzlys beliebt. Auf den Inseln soll es nur Schwarzbären geben.“

 

Quelle: KANU SPORT, Nr.3/04, S.4-7 – www.kanu.de