12.03.2004 Dänisches Wattenmeer soll Nationalpark werden (Revier/Ausland)

 

Fast 20 Jahre nach der Gründung des ersten deutschen Wattenmeer-Nationalparkes will nun auch Dänemark sein Wattenmeer zwischen Fanö und Römö zum Nationalpark erklären. Nach dem grundsätzlichen "Ja" des dänischen Umweltministers Ende 2003 läuft derzeit eine Findungsphase. Vorsitzender des zuständigen Lenkungsausschusses ist Jens Andresen (Regionalrat Sonderjylland / Schleswig in Husum (Kreis Nordfriesland)).

 

In einem zwei Jahr andauerndem "Pilotprojekt" sollen die Betroffenen in der dänischen Westküstenregion die Rahmenbedingungen des künftigen Nationalparkes entwickeln. Durch diese frühzeitige Einbindung der Betroffenen will man versuchen, die Akzeptanz für solch einen Nationalpark erhöhen. Sowohl der formale Rahmen wie etwa die Grenzen des künftigen Schutzgebietes als auch die Frage, wie wirtschaftliche Interessen zu sichern sind, sollen in einem breiten Diskussionsprozess entwickelt werden. Eine dafür gegründete Steuergruppe nehme Anfang April ihre Arbeit auf, dann würden sich Foren und Arbeitsgruppen bilden. "Wir sind noch ganz am Anfang", sagte Andresen.

 

Link: http://www5.boot.de/cipp/md_boot/custom/pub/content,lang,1/ticket,g_u_e_s_t/oid,9281