18.07.2004 Im Faltboot über den Ärmelkanal (Revier/Ausland)

 

Im SEEKAJAK werden zwei Beiträge von Hugo Schmidt abgedruckt, die 1927 in KANU SPORT; Nr: 41 und Nr. 44 veröffentlicht wurden und zum Thema diverse Ärmelkanalquerungen im Faltboot hatten:

 

  • 6.11.1903: Gody (Amerika);

Boot: Faltboot (400x100 cm) segelnd mit Drachen;

Route: CalaisDover in 13 Stunden.

  • 1909: N.N. (England);

Boot: Segeltuchboot;

Route: Dover – Calais (36 km);

Probleme: keine da ruhige See.

  • 19.11.1924: Georges Smith (aus Kanada);

Boot: offener Canadier

Route: Dover – Calais in 7 Stunden;

  • August 1925: Künzer & Oehmichen (aus Karlsruhe);

Boot: Bafawe-Faltboot (Zweier) (520x76cm, mit Segel);

Start: 2.8.25 in Maxau (Baden)

Route: Dover – (Calais) - Sangatte in 7 Stunden;

Probleme: Wassereinbruch.

  • September 1927: Klaus Mayer
  • 18.8.1927: Dr. Wiehe & Werner Schröder (aus Braunschweig);

Boot: Klepper Zweier (500x90 cm breit, mit Segel);

Start: 26.7.27 in Köln;

Route: Calais – (Dover) – St.Margarets-Bay in 7 Std. bei 52 Fahrtenkilometer)

Probleme: Seekrank, Wassereinbruch.

 

Quelle: SEEKAJAK, Nr. 92/04, S.16-19 – www.salzwasserunion.de

Wiederabdruck aus: KANU SPORT, Nr. 41 + 42/27 – www.kanu-verlag.de