12.01.2006 Tourengebiet Südnorwegische Küste (Revier/Ausland)

 

Die südnorwegische Küste ist ein ideales Revier zum Küstenkanuwandern, nicht so sehr weil ihre Landschaft so einzigartig ist, sondern weil sie wegen der Anbindung durch die Fährschifffahrt ohne große Autoumsetzerei so leicht zu paddeln ist, entsprechende Seetüchtigkeit natürlich vorausgesetzt.

 

Als Startort ist die Fährhafen von Hirtshals (Nordjütland/DK) anzusehen. Von dort bieten sich dann via „COLOR LINE“-Fähren die folgenden Touren an:

 

 

Die Gewässerbedingungen auf diesen drei Touren sind recht unterschiedlich. Es kann wohl stets mit Landsicht gepaddelt werden, aber nicht immer sind der Küste Inseln (Schären) vorgelagert, die einem genügend Wind- & Wellenschutz bieten können. Am geschütztesten ist noch die Strecke Kristiansand – Larvik. Am exponiertesten ist die Strecke Kristiansand – Stavanger. Insbesondere die letzten 150 km der 240 km langen Tour ist die Küste voll dem Wind und dem Seegang ausgesetzt. Die Strecke Stavanger – Bergen bietet dagegen je nach Streckenführung alles. Bis auf die Querung des Skudenesfjorden bzw. Boknafjorden gleich nach Stavanger kann zwischen den verschiedensten Strecken mit unterschiedlichstem Schwierigkeitsgrad gewählt werden. Fast immer ist es möglich, eine etwas geschütztere Route auszuwählen, sofern wir die Wetterbedingungen erkennen und uns rechtszeitig dafür entscheiden.

 

Als Karten sind topografische Karten im Maßstab 1:50.000 zu empfehlen (zu beziehen z.B. über den Nordis Versand), da diese es einem eher ermöglichen, schon im Voraus zu erkennen, wo etwaige wilde Zeltmöglichkeiten liegen.

 

Leistungsfähigkeit Kanuten können – entsprechende Wetterlage vorausgesetzt – durchaus in 7 Tagen die Strecken bewältigen, d.h. wer 2-3 Wochen einplant, hat genügend Zeit, die Landschaft zu bewundern bzw. schlechte Gewässerbedingungen abzuwettern.

 

Übrigens, wer nicht unbedingt Strecke paddeln will, der sollte sich Kristiansand für eine Rundtour aussuchen, die entweder etwas in Richtung Larvik (z.B. Arendal) bzw. in Richtung Stavanger (z.B. Kap Lindesness) führen könnte.

 

Link:

Color Line Fährgesellschaft – www.colorline.com

Nordis Versand (Landkartenhandel) – www.nordis-versand.de

Literatur:

U.Beier:

Viele Wegen führen nach Bergen (Stavanger-Bergen), in: Seekajak Nr. 29/91, S.17-23.

U.Beier:

Norwegens Südküste (Kristiansand-Larvik), in: Seekajak, Nr.49/95, S.37-42.

E.Scadock:

Südnorwegen für Gemütliche (Kristiansand-Lista), in: Seekajak, Nr.93/04,S.34-37.

----------------------------------