24.10.2007 Kroatische Küste (Revier/Ausland)

 

Im KANU MAGAZIN sind gleichzeitig 2 Beiträge über Touren entlang der kroatischen Küste erschienen:

 

 

 

G.Popp berichtet über einen Kurztrip entlang der Inselgruppe der Kornaten (89 Inseln, 2 Zeltplätze), die 1980 zum Nationalpark erklärt wurden (Ausdehnung: 35 x 13 km). Gestartet wurde wegen der sichereren Parkmöglichkeiten für das Auto von der Insel Dugi Otok aus, die per Fähre erreicht werden kann. Während der Tour herrschte fast durchweg „Ententeichbedingungen“. Zu lesen ist u.a.: „Im Sommer Glutofen, im Herbst Seekajakers Spielwiese – die Kornaten bieten einen magischen Mix aus klarem Wasser, endlosem Horizont und südländischer Lässigkeit.“

 

L.Schneider plante mit vor Ort geliehenen Prijon-Seayaks vom Nordufer der Peljesac-Halbinsel aus 10 Tage erst die rund 70 km weit vom kroatischen Festland ins Meer ragend Landzunge zu drei Vierteln zu umrunden und dann entlang der süd-östlich liegenden 13 grünen Elafiti-Inseln zurück nach Dubrovnik zu paddeln.“ Jedoch ab dem zweiten Tag blies der Jugo (= „w“armer, feuchter Wind aus Südost, baut hohe Wellen auf!“), und zwar 5 Tage lang, während denen nicht gepaddelt werden konnte. Lediglich die letzten beiden Tage herrschte wieder Flaute.

 

Der Beitrag enthält umfangreichere Kurz-Infos plus eine Kartenübersicht von der kroatischen Küste: 5.790 km Küstenlinie mit über 1.100 unbewohnten Inseln!).

 

Quelle: KANU MAGAZIN, Nr. 6/07, S.16-21 und S.22-29 – www.kanumagazin.de

Karte: CRO 27 Peljesa – Mljet (1:100.000) – Bezug: www.hansenautic.de

Kajak-Verleih: z.B. www.huck-finn.hr