14.04.2010 Lauwersmeer: Ausweichrevier für Schiermonnikoog (Revier/Ausland)

 

In der YACHT berichtet M.Anne in dem Beitrag:

 

„Das Meerchen – Lauwersmeer“

 

über eine eingedämmte Meeresbucht bei Lauwersoog, südlich der westfriesischen Insel Schiermonnikoog.

 

Das Lauwersmeer ist knapp 17 km lang und max. 2 km breit. Es eignet sich als Ausweichrevier für den Fall, dass die etwa 10 km Überfahrt von Lauwersoog nach Schiermonnikoog wegen der Wetterlage nicht ratsam ist.

 

Übernachtet werden kann auf dem Zeltplatz von Lauwersoog, der Zugang zum Lauwersmeer hat:

 

 

Wenn die Schleuse „Robbengat Sluis“ geöffnet ist, kann auch direkt vom Lauwersmeer hinaus ins Wattenmeer gepaddelt werden.

 

Wer sich einen Überblick über das Lauwersmeer verschaffen will, möge den folgenden Link aufrufen:

 

 

Wer wissen möchte, wie das Wattenmeerrevier zwischen Lauwersoog und Schiermonnikoog aussieht, sollte auf S.22 des folgenden Links surfen:

 

 

bzw. den entsprechenden niederländischen Sportbootkartensatz besorgen:

 

 

Und wer sich über die Gezeiten und Strömungsverhältnisse vor Ort informieren möchte, muss wohl oder übel sich das über 300 Seiten umfassende Buch:

 

hrsg. Koninklijke Marine (jährlich neu)

 

besorgen. Gezeiteninfos allein können (bis Ende 2011) aber auch über das Internet abgerufen werden:

 

 

Suche dabei unter „Locatie“ den gewünschten Ort aus (z.B. Lauwersoog bzw. Schiermonnikoog) und unter „Referentievlak“ den Bezugspunkt „LAT“ (Lowest Astronomical Tide) heraus.

 

Ja, und wenn die Gewässerbedingungen dann doch eine Überfahrt zur Insel Schiermonnikoog erlauben, dann kann auf dem inseleinwärts liegenden Zeltplatz „Seedune“ übernachtet werden:

 

 

Text: U.Beier

Quelle: YACHT, Nr. 9/10, S.26-33 – www.yacht.de

Links:

www.lauwersmeer.com/eng/index.html

www.lauwersmeer.org

http://de.wikipedia.org/wiki/Schiermonnikoog