11.04.2011 Süd-West-Irland (Revier/Ausland)

 

Im SEEKAJAK berichtet Stephen Grimma in dem Beitrag:

 

Irland – County Cork

 

über das Küstenkanuwanderrevier an der Süd-West-Küste von Irland:

 

  • „County Cork in Südwest Irland ist ein fabelhaftes Revier. Mildes (aber regnerisches) Klima, örtlich fast subtropisch mit Palmen und Wildfuchsien, steile Felsküsten, geschützte Sandbuchten und vorgelagerten Inseln und Schären, dazu jede Menge Fauna, Flora und Geschichte. … Hier geht es mit Superlativen zu. Brake - tidenschwache Gewässer - werden mit 3,5 % Salz und Tidenhub von 4-5 m ersetzt. …. Erika-bewachsene Klippen, Schluchten, Höhlen und Möwengeschrei. So etwas sollte jede(r) Seekajakfahrer(in) erleben, und finden tut man es …. eben an der Europäischen Steilküste des Atlantiks – am Finistere (in der Bretagne), Cornwall, Schottland oder bei uns an der Westküste Irlands.“

 

Es handelt sich um ein Revier mit wechselhaftem Wetter (i.d.R. alle 2-3 Tage zieht ein Atlantiktief durch), 1-2 Meter Dünung, 4-5 Meter Tidenhub und 2-3 Knoten Strom.

 

Gerade Gebiet zwischen Schull, Ballydehob, Baltimore und Toe Head zum einen und dem Fastnet Rock zum anderen bietet sich für mehrere Tagestouren an und sollte insbesondere von jenen Irlandtouristen angefahren werden, die auch begeisterte Küstenkanuwanderer sind.

 

Stephen Grimma beschreibt 4 Tagestouren und erläutert ihren Verlauf anhand einer übersichtlichen Skizze.

 

Wem das nicht reicht, der kann mit seinem Seekajak auch weiter nördlich vorstoßen. Charlotte Rieger berichtet in dem Beitrag:

 

„Irische Impressionen: Südwestküste und Shannon“

 

erschienen im KANU-SPORT, ebenfalls über Tagestouren, die sie in der Valentia Bay unternommen hat.

 

Falls man Gefallen an der irischen Küste gefunden hat und dort doch noch mehr mit seinem Seekajak unternehmen will, der kann sich zur Vorbereitung auch das folgende irische Buch von David Walsh downloaden:

 

“Oileáin – A Guide to Irish Islands - www.oileain.org

 

Er beschreibt insgesamt 519 Inseln, die entlang der irischen Küste liegen. Die Inseln an der Süd-West-Küste werden im Abschnitt „West Cork – Roaring Waterbay to Beara Peninsula“ (Sheet 88-84) beschrieben (leider ohne Kartenskizze).

 

Damit man nicht zum Spielball von Wind, Welle & Tidenströmung wird, sollte man sich jedoch vor einem Start hinaus in den Atlantik Infos über das Wetter und die Tide einholen:

 

è www.irishtimes.com/weather/tides.html

è www.met.ie/forecasts/sea-area.asp

 

Text: U.Beier

Quelle:

SEEKAJAK, Nr. 125/11, S.56-59 – www.salzwasserunion.de

KANU-SPORT, Nr. 1/11, S.10-13 – www.kanu.de