20.02.2013 „Eiskanuwandern“ rund Ellesmere Island (Kanada) (Revier/Ausland)

 

In KANU-MAGAZIN werden in dem Beitrag:

 

“Walk on the wild side. Mit Kajak und Ski um Ellesmere Island”

 

Jon Turk (67) & Erik Boomer (27) von Y.Rhode & J.Rohn interviewt. Berichtet wird über die erste Umrundung der in der kanadischen Arktis, nur 770 km vom Nordpol entfernt liegenden Ellesmere Island. Insgesamt wurde eine Strecke von 2.400 km zurückgelegt, davon die Hälfte zu Fuß mit den PE-Seekajaks im Schlepp. Insgesamt benötigten sie dafür 104 Tage, 44 Tage davon saß sie in ihren Booten.

 

Unterwegs konnten sie nur ein einziges Mal ihre Verpflegung auffüllen, und zwar an einem eigens für sie per Flugzeug angelegten Verpflegungsdepot. Danach wog jedes einzelne Kajak max. 135 kg. Die Kajaks waren randvoll gefüllt, selbst die Sitzluke war voll Verpflegung, sodass sie beim Paddeln eine Zeit lang ihre Beine auf Deck lagern mussten.

 

Ihr Speiseplan sah wie folgt aus:

 

 

17 Tag steckten sie im Eis fest und warteten auf „Tauwetter“, um dann mit ihren Kajaks richtig Strecke zu paddeln.

 

Gefahren lauerten immer mal wieder und überall, z.B. im Eis einzubrechen, vom Eis zerquetscht zu werden, von Eisschollen ins Wasser abzurutschen; von Eisbären zerfetzt zu werden (1x wurden sie von 5 Eisbären aus dem Schlaf geweckt; an die 10x mussten sie ernsthaft Eisbären verscheuchen; 10 Tage hintereinander begegneten sie jeden Tag mindestens einen Eisbären, 1x stießen sie an einem Tag auf 9 aggressive Eisbären) bzw. von Walrössern gekentert zu werden (1x tauchte plötzlich dicht neben Jon ein Walross auf und kippte ihn fast um). Ihr Gewehr brauchten sie aber niemals einzusetzen. Ach ja, 1x versagte der eigene Körper, zum Glück nach dem die Umrundung erfolgreich abgeschlossen war. Jon konnte seit 36 Stunden kein Wasser lassen und wurde per Flugzeug abgeholt und ins Krankenhaus geflogen.

 

Wenn es interessiert, auf was für Eisbedingungen man bei einer solchen Tour treffen kann und wie man kritische Situationen – manchmal nur mit Glück - beherrschen kann, der möge den von Jon Turk im SEA KAYAKER veröffentlichten Beitrag:

 

„Ice: Navigating a Frozen and Unpredictable Landscape“ (8 Fotos)

è http://www.seakayakermag.com/2012/Jun12/ice.htm

 

lesen.

 

Text: U.Beier

Quelle:

KANU-MAGAZIN, Nr. 1/13, S.74 – 80 – www.kanumagazin.de

SEA KAYAKER, April 2012, S.49-54 – www.seakayakermag.com

Link: www.jonturk.net