15.11.2013 Ísafjardardjúp (Westfjorde/Island) (Revier/Ausland)

 

Island ist eigentlich viel zu interessant, um nur 1 Woche dort entlang der Küste zu paddeln.

 

Island ist einfach zu sehenswert, um – wie Freya Hoffmeister es 2007 zusammen mit Greg Stamer tat – in 25 Paddeltagen rundum zu paddeln (ca. 1.620 km):

 

http://freyahoffmeister.com/expeditions/iceland-1/

 

Island ist viel zu groß und seine Küstenpassagen einfach zu anspruchsvoll, um es im Rahmen eines Kajakurlaubs mehr als bruchstückhaft kennen zu lernen.

 

Dennoch bietet sich insbesondere der Nordwesten von Island (die sog. Westfjorde) für Küstentouren an, und zwar jene von –zig Fjorden durchfranste Halbinsel zwischen Breidafjord und Húnabucht. Lediglich eine ca. 25 km lange Straßepassage trennt die beiden Buchten voneinander. Wer also Zeit hat, um ca. 420 km (Luftlinien von Kap zu Kap) bis ca. 600 km (inkl. Schnupperfahrten in die Fjorde hinein) zu paddeln, könnte einmal um diese Halbinsel zu paddeln. Während eines 6-wöchigen Urlaubs müsste das zu schaffen sein, auch inkl. Hin- & Rückreise plus Schlechtwettertage. Immerhin hatten Freya & Greg damals in etwa diese Strecke in 7-8 Tagen abgepaddelt.

 

Das Problem ist nur, jemanden zu finden, der einen zum Startort bringt und vom Zielort wieder abholt. Hier können u.U. z.B. die folgenden kommerziellen Tourenanbieter weiterhelfen:

 

Borea Adventures:

www.boreaadventures.com

Arktische Abenteuer:

www.arktischeabenteuer.de/Island/Tagestouren/Sommer/Kajaken/

Icland-Tour:

www.iceland-tour.com/Kayak_Tours/kayak_tours.html

Island-Reisen:

www.island-reisen.de/tagesausfluege/tagesausfluegeimsommer/kajaktourenundrafting

 

BOREA ADVENTURES bietet z.B. ein „Kajaktrekking“ an, u.a. eine sechstägige Tour, die entlang von Fjorden führt, die im Einzugsbereich des Ísafjarthardjúp liegen.

 

Der Ablauf einer solchen geführten 6-Tage-Tour, bei der alles gestellt wird, inkl. Seekajaks, Zelt, Trockenanzüge und Verpflegung, wird von Ingo Wilhelm sehr anschaulich auf 12 Seiten in KANU-MAGAZIN, Nr. 7/13:

 

„It’s so easy – auf Ísland!“

 

geschildert und kann dank einer brauchbaren Kartenskizze auch nachvollzogen werden. Nicht unerwähnt bleiben sollten dabei die 18 wirklich eindrucksvollen Fotos von Michael Neumann.

 

Begonnen wurde diese Tour übrigens vom Flugplatz des kleinen Ortes Ísafjördur aus, der am Rand des Fjord Ísafjardardijúp liegt, von dem auch die Umrundung der Halbinsel gestartet werden könnte. Dann müsste aber die ca. 25 km lange Landpassage zwischen Breidafjord und Húnabucht per Bootswagen überwunden werden. Die Rundtour außen herum, hat jedoch einen Haken. Sie führt völlig ungeschützt von Wind & Welle entlang der Küste, deren Gewässerschwierigkeiten hauptsächlich durch die aktuelle Wetterlage, die einlaufende Dünung und die unzähligen Kaps beeinflusst werden. Nicht zu vergessen sind dabei jedoch die Temperaturen, die z.B. während der im Juni stattgefundenen 6-Tage-Tour bei +13° C Luft bzw. +8° C Wasser lagen.

 

Text: U.Beier

Quelle: KANU-MAGAZIN, Nr. 7/13, S.10-21 – www.kanumagazin.de

 

Literatur/Links:

 

Island Wetterbericht:

è www.vedur.is/english

 

Fabel,P.:

Island - Feuer, Eis und Kajakfahren.

aus: Kanu Sport 1/98, S.36-38 - www.kanu.de

 

Schagen,C.:

Island per Kajak: Im Geheimnis der Urgewalten.

aus: Kanu Sport 5/02, S.20-27 - www.kanu.de

 

Lowton,N.:

Paddling the Westfjords of Iceland (Snäsfell Halbinsel - Hornbjarg).

aus: Sea Kayaker June 02, S.18-31 - www.seakayakermag.com

 

Curgenven,J.:

Going Solo. One Woman's Expedition to Iceland's West Fjords

aus: Sea Kayaker, June 2003, S.18-31 - www.seakayakermag.com

 

Killoran,W.:

Paddling with Puffins and Vikings. An Icelandic Paddling Adventure (Island)

è http://glska.freehostia.com/Winter02.html

 

Stamer,G.:

Lost in Iceland

(Umrundung zusammen mit Freya Hoffmeister)

aus: Sea Kayaker, Oct. 2008, S.30-40 – www.seakayakermag.com

è www.kuestenkanuwandern.de/revier_a/081005_d.html

è http://freyahoffmeister.com/expeditions/iceland-1/ (Freya’s Blog)