06.04.2014 Halbrund Isle of Mull (West-Schottland) (Revier/Ausland)

 

Im SEEKAJAK berichtet Hans-Jürgen Staude in dem Beitrag:

 

„Hebriden. Skizzen halbrund um Mull“

 

über eine Faltboot Tour – etwas großzügig - herum um die Südhälfte der Isle of Mull (ca. 220 km). Gestartet wird in Killiechronan. Dann geht es vorbei an Ulva, den Treshnish Isles, Staffa (die Felsinsel, die berühmt ist für ihre Basaltsäulen), Iona (schon 563 von Mönchen besiedelt), Garvellachs, Gulf of Corryvreckan (bekannt durch den Tiderace zwischen Scarba und Jura), Eileach, „Atlantic Bridge“ hinüber zur Insel Seal, Cuan Sound, Lismore und zurück nach Mull (Craignure). Die ca. 25 km retour zum Startort wurden wohl über Land zurückgelegt.

 

Dem Text können wir entnehmen, dass der Autor nicht nur was vom Küstenkanuwandern versteht, sondern auch von Biologie, Geologie und Geschichte. Dank einer übersichtlichen Kartenskizze können wir sogar beim Lesen sofort verfolgen, wo gerade entlang gepaddelt wird.

 

Navigiert wurde nach Seekarten („Admiral Charts“ # 2171+2386) und topografischen Karten (1:50.000) („OS Landranger Maps #48, 49+55) sowie mit Hilfe eines Stromatlas („Admirality Tidal Stream Atlas“ NP 218).

 

Text: U.Beier

Quelle: SEEKAJAK, Nr. 138/14, S.40-44 – www.salzwasserunion.de