16.08.2014 Koster-Inseln (West-Schwedische Schärenküste) (Revier/Ausland)

 

Im KANU-MAGAZIN berichtet Jörg Knorr in dem Beitrag:

 

„Go North! Insel-Hopping im Kosterhavet-Nationalpark“

 

über eine „gemütliche“ Tour im „Schärengarten“ der Nord- und Sydkoster-Inseln ca. 10 km südwestlich von Strömstad. Siehe hierzu die zoombare Karte von Google-Map:

 

https://www.google.com/maps/@58.87019,11.0261,17210m/data=!3m1!1e3

 

Wer hinüber zu den Koster-Inseln paddeln möchte, muss von einen der östlich gelegenen „Festland-Schären“ starten, z.B. beginnt der Autor seine Tour von Rossö aus. Bevor wir die Koster-Inseln erreicht haben, ist - egal von wo wir vom Festland aus kommen - der ca. 3-4 km breite Kosterfjorden zu queren. Ab 4-5 Bft. Wind insbesondere aus nördlicher oder südlicher Richtung können wir jedoch dann dort mit Seegangsbedingungen konfrontiert werden, die nicht jeder sicher beherrschen wird.

 

Am bemerkenswertesten an den Koster-Inseln ist eigentlich der Schärengarten südlich der beiden großen Koster-Inseln. Viel Spaß beim Navigieren! Übrigens, auf der ca. 4 km langen Syd-Koster-Insel soll es sich sogar lohnen, Fahrräder zu mieten.

 

Der Autor war im Sommer mit seiner Frau ein paar Tage unterwegs. Sie hatten es nicht „eilig“ gehabt; denn wer diese Insel-Landschaft einmal umpaddeln möchte, benötigt dafür nicht mehr als ca. 30 km.

 

Ich selber bin bei meinen 9-tägigen Rundtouren entlang der west-schwedischen Schären öfters von Bovallstrand aus gestartet und habe dann auf der Rücktour an einem Tag die Koster-Inseln „mitgenommen“ … sofern die Gewässerbedingungen es erlaubten. Ja, wir können halt unterwegs nicht alles sehen … so sehenswert es dort auch sein kann!

 

Das hat sich sicherlich immer mal wieder auch Björn Nehrhoff von Holderberg gedacht, als er von Göteborg über die Koster-Inseln bis nach Oslo gepaddelt ist. Siehe hierzu sein Buch:

 

„Schweden/Norwegen: Seekajaktour Göteborg – Oslo“ (2008, 181 S.)

 

Auf den S. 140-144 bringt er ausführlich Infos über die Passage durch die Koster-Inseln

 

Übrigens, der Autor empfiehlt für die Koster-Insel-Tour eine der folgenden Karten:

 

 

Wer wissen möchte, wo auf den Schären Zeltübernachtungen möglich sind, der möge sich die folgende Broschüre besorgen, die es auch auf Englisch gibt:

 

 

Und wer auf Nr. Sicher gehen will und täglich vor dem Start den Wetterbericht abrufen will, der kann z.B. über www.wetterwelt.de wichtige Wetterdaten per SMS-Bezahldienst abrufen, und zwar werden jeweils gültig für die nächsten 36 Std. alle 6 Std. Angaben über Windstärke/-richtung und Wettererscheinungen (z.B. Regen, Nebel, Gewitter) gebracht gültig für ein beim Abruf festgelegtes Revier (z.B. Skagerrak (Ost) = SKR).

 

Text: Udo Beier

Quelle: KANU-MAGAZIN, Nr. 4/14, S.44-49 – www.kanumagazin.de