06.03.2015 Venedig – Befahrensverbot für Kleinfahrzeuge (Revier/Ausland)

 

Im KANU-SPORT, Nr. 3/15, S.7, berichtet Isa Winter-Brand in dem Kurz-Beitrag:

 

„Sperrung des historischen Zentrums von Venedig“

 

darüber, dass aus Gründen der Sicherheit ab dem 1.3.15 die großen Kanäle Venedigs nicht mehr mit kleineren Wasserfahrzeugen (z.B. Kajaks, Canadier, Drachenboote, SUPs) befahren werden dürfen:

 

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10204854849503431&set=gm.771703309573382&type=1

 

Das Problematische daran ist, dass die nunmehr gesperrten Kanäle sich so auf den alten Stadtkern verteilen, dass zur Befahrung nur noch kleinere Stadtteile in Frage kommen, wobei z.B. das Paddeln von Stadtteil zu Stadtteil nicht mehr möglich sein soll, da die gesperrten Kanäle auch nicht mehr gequert werden dürfen.

 

Z. Zt. der Vogalonga (24.05.15) soll jedoch das Befahrensverbot nicht gelten.

 

Siehe hierzu auch den Beitrag:

 

Wenn die Gondeln Trauer tragen. Paddelverbot auf den Kanälen von Venedig

 

erschienen in: KANU-MAGAZIN, Nr. 2/15, S.6-7 – www.kanumagazin.de/venedig

 

Hinweis: U.Beier