08.03.2015 …. schon wieder Florida (USA) (Revier/Ausland)

 

Im KANU-MAGAZIN, Nr. 1/15, S.60-65, berichtet Anna Rettig in dem Beitrag:

 

„See you later, Alligator. Eine Kajaktour durch die Everglades

 

über eine kommerzielle „Halbtages“-Tour, durch die „Hinterhöfe“ der Everglades, also dorthin, wo wir mit Auto bzw. Airboat nicht hinkommen. Gepaddelt wurde auf dem Turner River (Big Cypress National Preserve):

 

https://www.google.com/maps/@25.6743467,-80.8683535,490226m/data=!3m1!1e3!4m2!5m1!1b1

 

Dort gibt es die Möglichkeit, einige der über 180 verschiedenen Vögel zu beobachten … und natürlich auch unzählige der über ca. 200.000 Alligatoren (zwischen wenigen Zentimetern kurz und 4 Metern lang), die hier in den Everglades leben sollen. Sicherheitsanweisung des Guides: „Wenn ihr rausfallt, schreit nicht panisch herum, sondern steigt einfach wieder ins Boot zurück, das Wasser ist fast überall sehr flach.“

 

Die beste Paddelzeit soll zwischen November und April sein: nicht zu heiß, nicht zu feucht, nicht zu stürmisch!

 

Übrigens, wer bei einem Besuch von Florida nicht nur ans Paddeln denken will, kann (zusätzlich) auch durch die Everglades zu Fuß wandern (z.B. durch den Fakahatchee Strand Preserve State Park), und wem eine geführte Halbtagestour nicht genügt, der muss sich weitere Infos beschaffen (=> www.kuestenkanuwandern.de/revier_a/150109.html ); denn in diesem Beitrag hier schildert die Autorin nur ihre Eindrücke. Eine Routenbeschreibung in Wort & Skizze fehlt jedoch.

 

Text: Udo Beier