11.03.2015 Grönland satt - ein 11-seitiger Bericht (Revier/Ausland)

 

Na, gab’s das schon mal im KANU-SPORT: einen 11-seitigen Beitrag über ein Kanu-Tour? Nun, zumindest Ursel + Jürgen Stechers Grönland-Bericht in Nr. 2/15, S.24-33:

 

„Auf der Straße der Eisberge. Kajaktour rund um die Arve Prinsens Insel /Grönland“

https://www.google.com/maps/@69.5134529,-53.3174503,250747m/data=!3m1!1e3 (Diskobucht)

https://www.google.com/maps/@69.7017686,-50.8886403,62665m/data=!3m1!1e3 (Arve Prinsens)

 

kommt mit 9 Seiten Text (zzgl. 1 Seite für „Kurz-Infos“ plus das Titelseitenfoto) auf solch einen Umfang.

 

Schon allein wegen der 18 Farbfotos lohnt es sich, diesen Beitrag durchzublättern, quasi als Appetizer auf Grönland.

 

Und die „Kurz-Infos“ zu Fahrtengebiet, Klima, Anreise, Ausrüstung & Voraussetzung, Übernachtung, Zahlungsmittel, Versorgung, Kommunikation sowie Landkarten & Navigation geben uns einen Überblick, was wir an der Westküste Grönlands zu erwarten haben: separater Kajaktransport per Schiff über Aalborg (Limfjord), Personentransport über Kopenhagen per Bahn & Flugzeug, 2 m Tidenhub, +2° Wassertemperaturen, +3° bis +15° Lufttemperaturen, Mitternachtssonne vom 25.5. bis 25.7. (Ilulissat), topografische Karten über Geobuchhandlung.de zusätzlich GPS mit Kartenfunktion, ca. 34° Missweisung, Handynetz (nur Vodafone) begrenzt auf wenige Lokalitäten ……

 

Die Tour unternahmen 3 Personen mit einem Einer und einem Zweier (jeweils aus GFK o.ä.). 4 Wochen planten sie für ihrer Umrundung ein. Gestartet wurde von Ilulissat (Diskobucht) aus (was jedoch erst am Ende des Berichts verraten (?) wird!).

 

Leider fehlt auch eine aussagefähige Karte vom Paddelrevier, sodass die Angaben von Häusersiedlungen (z.B. Berggrens Havn), Fjorden (z.B. Torssukatak-Eisfjord), Sunden (z.B. Ata-Sund), Inseln (z.B. Igdluluarssuitnunatat) und Gletschern (z.B. Kangilerngata) eigentlich nur jenem etwas sagen, die dort schon einmal gepaddelt sind … aber für die braucht man keinen Bericht über 11 Seiten zu schreiben. Auch erfahren wir nichts über die zurückgelegten Strecken, z.B. ca. 40 km Küstenpassage von Ilulissat bis zum Ejland Arve Prinsens; um die Insel herum sind es dann nochmals ca. 150 km (je nachdem wie weit die Buchten der Insel ausgepaddelt werden), sodass bei dieser Tour insgesamt ca. 230 km zurückgelegt wurden. M.E. sind das wichtige Tourendaten, um interessierten Paddler einen ersten Eindruck zu vermitteln, welche Entfernungen bei dieser Tour durch die von Eisbergen & -schollen geprägte Wildnis zurückgelegt werden müssen.

 

Dafür haben die Autoren ausführlich & anschaulich ihre Eindrücke von Land, Wasser, Fischen, Walen, Eisbergen, Gletschern, Zeltmöglichkeiten und Wetter geschildert und potenzielle Gefahren, die gerade von den Gletschern und den Eisbergen ausgehen, aufgezeigt. Gerade der Kampf mit dem täglichen Treibeis ist so eindrucksvoll beschrieben, dass man diese drei von mir oben herausgepickten Kritikpunkte glatt vergessen könnte.

 

Text: Udo Beier