09.07.2008 Solorundtour nach Helgoland (Revier/Inland)

 

Im SEEKAJAK beschreibt Michael Kujawa in dem Beitrag:

 

„Helgoland im XXL-Format“

 

mal wieder eine interessante und nautisch nachvollziehbare Variante, um nach Helgoland und retour zu paddeln:

 

  1. Tag: Von Spieka-Neufeld nach Wangerooge (Ostende) und (wegen Treibsand) wieder zurück nach Minsener Oog (Leuchtturm).
  2. Tag: Von Minsener Oog direkt nach Helgoland
  3. Tag: Pause
  4. Tag: Von Hegloland nach Neuwerk
  5. Tag: Von Neuwerk direkt nach Spieka-Neufeld.

 

Weitere Varianten werden auf der DKV-Homepage aufgeführt, und zwar unter:

 

www.kanu.de/nuke/downloads/Tour-Rund-Helgoland.pdf

 

Die meines Wissens erste Tour nach Helgoland unternahm Karl Schmidt 1929 im Faltboot. Er paddelte von Bremerhaven aus nach Helgoland. Hans-Jörg Otto paddelte 34 Jahre später ebenfalls solo und im Faltboot, jedoch in der Nacht, von Scharhörn nach Helgoland.

Über das Risiko von Solotouren nach Helgoland können wir unterschiedlicher Meinung sein. M.Kujawa schreibt dazu Folgendes:

 

 

Quelle: SEEKAJAK, Nr. 112/08, S.30-32 – www.salzwasserunion.de