22.11.2002 Wetterlexikon: Okklusion (Ausbildung/Wetter)

"Okklusion: Sie entsteht, wenn im Reifestadium eines Tiefdruckgebietes die Warmfront auf der Vorderseite des Tiefs von der schnelleren Kaltfront eingeholt wird. Die warme Luftmasse dazwischen wird hierbei vom Boden abgehoben, was zu verbreiteter Niederschlagsbildung führt. Da die kalte Luftmasse vor der Warmfront und die Kaltluft hinter der Kaltfront häufig keine großen Temperaturgegensätze zeigen, ändern sich die Temperaturen nach Durchgang der Okklusion am Boden meisten kaum." (DWD)

Quelle: HAMBURGER ABENDBLATT v. 22.11.02 - www.abendblatt.de bzw. www.dwd.de