12.03.2003 Rückseitenwetter (Wetter)

"Rückseitenwetter: Gemeint ist damit das Wetter nach Durchzug einer Kaltfront auf der Rückseite eines Tiefdruckgebietes. Für unser Wetter in Mitteleuropa bedeutet dies meist die Zufuhr kalter Luftmassen aus nördlichen Breiten. Die Bewölkungsverhältnisse wechseln dann sehr schnell. Dabei bilden sich immer wieder Regenschauer oder auch Gewitter." (DWD)

Text: Deutscher Wetterdienst - www.dwd.de

Quelle: Hamburger Abendblatt v. 12.03.03 - www.abendblatt.de